star

Was ist Liebe? Gibt es mehr als eine Liebe, mehr als eine Art (denn Liebe muss immer auch Kunst sein, und beides ist vielfältig) zu lieben? Kann irgend ein so übernutztes Wort allen verschiedenst denkenden und fühlenden Persönlichkeiten mit all ihren verschiedensten Erfahrungen gar irgend etwas ähnliches bedeuten? Ist Liebe die Sucht nach einem Menschen? […]

Bob-Recine-The-Alchemy-Of-Beauty

Wenn man von einem unerträglichen Druck loskommen will, so hat man Haschisch nöthig. Wohlan, ich hatte Wagner nöthig. Wagner ist das Gegengift gegen alles Deutsche par excellence, – Gift, ich bestreite es nicht… […] Gesünder werden – das ist ein Rückschritt bei einer Natur wie Wagner… Ich nehme es als Glück ersten Rangs, zur rechten […]

faun

Ziemlich blind für das Gefühlte, gar meins nur schwer z’ergründen. Dann manchmal, selten, erhasche ich die Schrecklichkeit, mit der ich Feuer wild umher spuck, und mich wegdreh, vor dem Graus versengten Fleisches. Ekel und Hilflosigkeit. Das Gespür der Galle hochkriechenden Rationalisierungswahns. Instinktive Flucht vor dem Rätsel Emotionenwelt. Verfall in alte Muster. Die Verwechslung von Geliebten. […]

hitler-posing

Eine Faszination mit einem “grossen” (einflussreichen) Menschen muss nicht entschuldigt werden. Sie bedarf aber freilich einer Erklärung. Erst kürzlich haben die vorläufig letzten Bausteine des atemberaubenden Rätsels Zweiter Weltkrieg für mich ihren Platz gefunden. Meine Erklärung möchte ich knapp so umschreiben, als dass ich bei allem gemeinhin Bösen wissen möchte, was dahinter steckt – als […]

hat

»In matters of great importance, style, not sincerity, is the vital thing.« Oscar Wilde, The Importance of Being Earnest (1895) Hier wird der Künstler von jeder Verpflichtung entbunden, Wirklichkeit nachzuahmen; was den Künstler allein ausmache, sei vielmehr, »the creator of beautiful things« zu sein. Dieser ästhetische Imperativ befreit den Künstler auch von jedem von außen, […]

brussels

Der Staat muss dem Menschen dienen, nicht der Mensch dem Staate. Die Religion muss dem Menschen dienen, nicht der Mensch der Religion. Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Technik, Geschichte, usf. müssen dem Menschen dienen und nicht umgekehrt. Der Mensch wiederum dient nur dem Leben selbst und seinem eigenen Sinn nach Ästhetik. Wir nehmen also die beste Staatsverfassung für erfunden an; wir nehmen […]

vitruvian_gir

Finding an adequate language for post-anthropocentrism means that the resources of the imagination, as well as the tools of critical intelligence, need to be enlisted for this task. The collapse of the nature–culture divide requires that we need to devise a new vocabulary, with new figurations to refer to the elements of our posthuman embodied […]

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 69 other followers